Bau einer Trennkante zwischen Carport und Eingangsbereich mit Treppe

September 2015 –
Zwischen unserem Carport und dem Eingangsbereich galt es noch eine Trennkante zu setzen. Hiermit sollten die unterschiedlichen Niveaus und Neigungen zwischen dem Eingangsbereich und dem Carport abgefangen werden. Zum einen sollte der Eingangsbereich eine Neigung von zwei Prozent hin zu Straße aufweisen und zum anderen sollte der Bereich unter dem Carport das abfallende Gelände zum Garten hin weiterführen.

TK-01-2015-09

Um eine Neigung von zwei Prozent im Eingangsbereich hin zur Straße zu gewährleisten, musste die Endhöhe an der Hauswand acht Zentimetern über dem Lichtschacht liegen. Nachdem die Neigungen von Eingangsbereich und Carport festgelegt waren, konnte mit dem Ausschachten für den Fundamentbereich begonnen werden.

TK-02-2015-09

Das ziemlich großzügig angelegte Punktfundament der vorderen Carportstütze musste noch stark eingekürzt werden, damit es später beim Setzen der Kante und im Fahrbereich des Carports nicht stören würde. Nachdem der Fundamentbereich vollständig ausgehoben war, wurde eine zehn Zentimeter dicke Schotterschicht eingebracht und gründlich mit dem Motorstampfer verdichtet.

TK-03-2015-09

Im nächsten Schritt konnte die erforderlich Schalung für das Stahlbetonfundament hergestellt werden. Im Bereich der Treppe wurde eine entsprechende Auskragung für zwei Stufen mit einer Breite von je 40 cm vorgesehen.

TK-04-2015-09

Nachdem die Schalung stand, wurden die Zugeisen zugeschnitten und gebogen, um anschließend daran die Baustahlmatte anzuknüpfen. Nachdem eine erste Lage Beton eingebracht war, konnten die Zugeisen mit den Baustahlmatten eingelegt werden.

TK-05-2015-09

Im Bereich der zukünftigen Treppenstufen wurden zwei Röhren im Fundament eingelassen, damit hierdurch später das Wasser aus den Palisadenstufen entweichen kann. Im vorderen Bereich wurde das Fundament an das Punktfundament der Carportstütze angebunden. Hierzu wurden zwei Gewindestäbe (10 mm) im Punktfundament der Carportstütze verklebt und mit den Zugeisen und Baustahlmatten verbunden.

TK-06-2015-09

Im Bereich rechts und links der geplanten Trennkante aus Granitpalisaden wurden noch senkrechte Streifen der Baustahlmatte eingelassen. Die Eisenspitzen dienen später zur Verankerung des Beton-Stützkeils der Palisaden.

TK-08-2015-09

Nachdem das Stahlbetonfundament ausgehärtet war, konnte mit dem Setzen der Kante und der äußeren Treppenstufe begonnen werden.

TK-09-2015-09

Mit Hilfe einer Maurerschnur wurde die korrekte Neigung der einzelnen Palisaden vom Haus hin zur Straße kontrolliert. Man kann sehen, dass der Lichtschacht später noch um die genannten acht Zentimeter verlängert werden muss.

TK-10-2015-09

Um eine möglichst optimale Verbindung zwischen dem Mörtel, in den die  Palisaden gesetzte werden und dem Fundament zu erzielen, wurde das Fundament zuerst angefeuchtet und dann mit einem Fliesenkleber überzogen. Der feine Fliesenkleber haftet optimal am Fundament an und stellt somit eine perfekte Verbindung mit dem Mörtel her, in welchem die Palisaden ruhen.

TK-11-2015-09

Nachdem alle Palisaden gesetzt waren, konnten die beiden Treppenstufen gebaut werden. Nun wird deutlich, warm zuvor die beiden Abflüsse in das Fundament eingelassen werden mussten. Ohne einen Abfluss in jeder Stufe würde sich dort Wasser wie in einem Becken sammeln und bei Frost bestünde somit die Gefahr, dass die Stufe aufbrechen könnten.

TK-12-2015-09

Zum Schluss wurde dann die Palisaden noch ordentlich verfugt und der Schotter im Carport wurde wieder aufgefüllt und mit der Rüttelplatte  gründlich verdichtet.

TK-13-2015-09

Im nächsten Jahr können dann die Pflasterarbeiten beginnen 😉

Fazit:
Der Arbeitsaufwand für den Bau der Trennkante mit zwei Stufen lag bei circa 35 Stunden. Verbaut wurden 0,3 m³ Frostschutzschotter, 16 m Eisen 8 mm, Baustahlmatte 8 mm 250 x 150 cm, 0,5 m³ Kiessand 0-16 mm4 Säcke Zement (25 kg), 5 Granitpalisaden 12 x 12 x 50 cm, 20 Granitpalisaden 12 x 12 x 100 cm (wurden auf passende Länge gebrochen) und zwei Säcke Trassmörtel (25 kg) zum Verfugen.

Dieser Beitrag wurde unter Fundamente, Palisaden, Treppen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.