Unsere Kiwi benötigt auf ihrem Vormarsch eine Rankhilfe

September 2013 –
Nachdem wir für unsere Kiwi einen Pflanzkübel angelegt hatten, dauerte es gar nicht mehr lange und sie begann immer mehr zu wachsen. So wuchsen ihr am Anfang zuerst immer mehr Blätter.

kr-01-2013-09

Doch dann begann sie zu ranken und suchte einen Halt auf ihrem Weg nach oben. Daher steckten wir zuerst einen circa 150 cm langen Bambusstab neben sie in die Erde, der auch sofort als Rankhilfe dankbar angenommen wurde. Nun konnte man fast schon zusehen, wie die Kiwi jeden Tag 2-3 cm nach oben kletterte. Da die Kiwi das Ende des Stabes schneller als erwartet erreicht hatte, waren wir wieder am Zuge und besorgten schleunigst eine geeignete Rankhilfe.

kr-02-2013-09

Wie schon bei unserer Weinrebe griffen wir auf bereits mehrfach bewährte Rankhilfen der Firma Brandmeier zurück.

kr-06-2013-09

So bestellten wir einen passenden Bogen und montierten den ersten senkrechten Träger. Hierzu bohrten wir drei passende Löcher in den Eckstein der kleinen Trockensteinmauer und klebten (mit Fischer Multifunktionsmörtel FIS VS 300 T) die circa 20 cm langen Gewindestangen ein. Die eingeklebten Gewindestangen gossen wir im oberen Bereich mit Epoxidharz vermischt mit Quarzsand ein. Somit kann kein Wasser von oben in die Bohrungen gelangen.

kr-03-2013-09

Auf die Enden der Gewindestangen verschraubten wir den ersten Pfosten. Bereits nach zwei Wochen hatte die Kiwi auch diesen ersten Pfosten schon bis an sein Ende umrankt.

kr-04-2013-09

Daher montierten wir das erste Bogensegment, um unsere fleißige Kiwi nicht in ihrem emsigen Wachstum zu bremsen.

kr-05-2013-09

Wir sind schon sehr gespannt, wie weit unsere Kiwi in diesem Jahr noch wachsen wird, bevor wir uns an ihrer schönen Herbstfärbung erfreuen werden.

Diesen Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Bepflanzung, Rankhilfe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.