Unser Weinrebe benötigt eine Rankhilfe

April 2011 –
Die vor zwei Jahren im Bereich des Tageslichtfensters eingepflanzte Weinrebe fasste im ersten Jahr Wurzeln und wuchs dann noch um etwa 20 cm.

Sie können die Weinrebe auf diesem Bild nicht erkennen? OK, ich zoome für Sie noch ein bischen näher…

So, das ist nun nah genug. Sie können die Rebe nun deutlich erkennen. Anfangs musste ich schmunzeln, als unser Nachbar, von dem wir die Rebe geschenkt bekamen sagte, dass ihr Name Phönix sei. -Ja, es würde wohl für Phönix ein langer und schier unüberwindbarer Weg aus der Asche werden…

Aber immerhin, aus ihren anfangs vier zierlichen Blättchen waren am Ende des Sommers circa 15 Blätter geworden. Vor Ihr lag noch eine 1,5 m hohe Mauer, bevor sich ihr der unverbaute Blick nach Süden öffnen würde.
Im zweiten Jahr konnten wir alle förmlich spüren, dass Phönix sich nicht mehr stoppen lassen wollte. Bereits nach acht Wochen Wachstum hatte er fast die Hälfte geschafft.

Am Ende des zweiten Sommers war aus unserer kleinen Rebe von einst eine fast 3,0 m Hohe Pflanze geworden, die nun in der Lage war, jeden Tag nach Süden in Richtung Sonne zu blicken.

Nun waren wir wieder an der Reihe. Unsere Rebe Phönix benötigte unsere Hilfe. Wir mussten ihr im dritten Sommer dringend eine Rankhilfe verschaffen. Nach langer Suche im Internet fanden wir die Firma Brandmeier, die verschiedene Rankhilfen im Angebot hat. Wir entschieden uns für einen Rankbogen in Verbindung mit zusätzlichen Pfosten, zwischen die wir Seile spannten.

Die Pfosten selber stehen auf drei Gewindestäben und sind somit sehr einfach senkrecht auszurichten. Die Gewindestäbe stecken circa 20 cm tief in der Mauer und sind mit einem Spezialkleber (Multifunktionsmörtel FIS VS 300 T) der Firma Fischer eingeklebt worden. Der obere Bereich der Stäbe ist mit Epoxidharz (vermischt mit Quarzsand)  ausgegossen worden, um somit das Eindringen von Wasser in die Bruchsteinmauer zu verhindern. Die Rankhilfe und der anschließende Bogen wurden von Phönix in diesem Sommer dankend angenommen.

Mal sehen, ob Phönix in diesem Jahr den Bogen überwindet und in die Rankseile der nächsten Pfosten vordringt?

Fortsetzung folgt 😉

Diesen Beitrag teilen
Dieser Beitrag wurde unter Bepflanzung, Rankhilfe, Sichtschutz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.