Fixierung des Enstückes vom Revisionsschacht

April 2010 –
Nachdem wir eine erste Vorstellung von den Höhen in unserem Außenbereich entwickelt hatten, war es an der Zeit das Endstück vom Revisionsschacht zu fixieren. Das obere Rohrstück samt Deckel war nur in das darunter liegende Endstück eingesteckt und konnte somit durch Herausziehen oder Hereinschieben leicht in der Höhe angepaßt werden. Doch Vorsicht bei zu weitem Herausziehen des oberen Rohrstückes! Befindet sich das Ende des unteren Rohres noch im Erdreich, können Steine und Erde in den Schacht fallen und so das am unteren Ende befindliche Abwasserrohr verstopfen… Aufgrund der Enge im Schacht, wird dann wohl eine Kanalreinigungsfirma mit dem Ausspülen der Rohre beauftragt werden müssen.

Nachdem eine passende Höhe gefunden war, wurde der Flunch des Deckels mit einem Stein fixiert. Nun konnte der Flunch von unter her ausbetoniert werden. Da wir auf diesen einfachen Schacht noch einen optisch schöneren Schacht mit einem gusseisernen Deckel setzen wollten, wurde die Fixierung entsprechend in die Breite gezogen.

Nun war das Endstück gut fixiert und ein weiterer Aufbau war möglich. Zudem war unser Revisionsschacht, der sich im vorderen Bereich des Grundstückes befindet, vor unerlaubter Befahrung geschützt. Es kam des öfteren vor, dass Baustellenfahrzeuge beim Wenden unseren vorderen Grundstücksbereich samt Revisionsschacht überfuhren… Zum Glück hatte der recht einfache Schacht dies bis dato unbeschadet überstanden.

Fazit:
Der Arbeitsaufwand für diese Bauwerk lag bei circa 4 Stunden. Verbaut wurden hierbei ca. 0.1 m³ Beton.

Dieser Beitrag wurde unter Fundamente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.